Man sieht die Hand eines Mannes, der gerade einen E-Book-Reader aus einem Bücherregal zieht. © Paolese, stock.adobe.com AK Logo © Corporate Matters

Wissenschaft

Grundlagenarbeit und Forschung

Die AK ist die offizielle Stimme von mehr als 3,7 Millionen Beschäftigten in Österreich. Sie mischt mit wenn neue Gesetze entstehen oder alte verbessert werden müssen. 

Dazu braucht es Grundlagenarbeit und Forschung. Auf der Wissenschaftshomepage der AK präsentieren die AutorInnen ihre Publikationen.

wissenschaft.ak.at

Wirtschaft & Soziales

schwerpunkt soziales

Die ExpertInnen der Abteilung Sozialpolitik beschäftigen sich vor allem mit Grundfragen des Sozialstaats und mit Fragen der Arbeitsrechtspolitik. Schwerpunktthemen der publizistischen Aktivitäten waren in den letzten Jahren Gesetzeskommentare (Arbeitszeit, Arbeitsverfassung, etc.), Fragen des kollektiven und individuellen Arbeitsrechts, Qualität der Arbeit, Sozialstaatsvergleich, Alterssicherung, Verteilung und soziale Investitionen. 

zu den AutorInnen

Schwerpunkt Wirtschaftswissenschaft

Die ExpertInnen der Abteilung Wirtschaftswissenschaft beschäftigen sich mit makroökonomischer Forschung, Beschäftigung und Einkommens- und Vermögensverteilung, Korporatismusforschung, Analysen der öffentlichen Haushalte und der Finanzmärkte. Sie ist eine anerkannte Denkfabrik für fortschrittliche Wirtschaftspolitik, engagiert sich für Forschung und Lehre, ist international gut vernetzt und fördert JungwissenschafterInnen aktiv.

zu den AutorInnen

hineinschnuppern

aus der Zeitschrift "Wirtschaft & Gesellschaft"

Segmented Labor Markets – Segmented Solidarities?

The Effect of Labor Market Insecurity on Social Cohesion
AutorIn: Kanitsar, Georg

Kostendeckende Miete: Was heißt das?

AutorIn: Trockner, Lukas

Die soziale Frage und die Wiederentdeckung der Gemeinschaft

Das Erstarken der Neuen Rechten in Zeiten des Community-Kapitalismus
AutorIn: van Dyk, Silke

Kapitalismus ohne Arbeitslosigkeit?

AutorIn: Steindl, Josef

Das Budget

AutorIn: Steindl, Josef

Fundierte Kritik an der Währungsunion

AutorIn: Marterbauer, Markus

Links