Gehen Sie zur AK Wahl! © Robert Staudinger, TBWA, Bearbeitung Andreas Kuffner
Eine Krankenschwester setzt sich für Gerechtigkeit ein. © Robert Staudinger, TBWA, Bearbeitung Andreas Kuffner

AK Wahlen 2019: Salzburg, Tirol und Vorarlberg wählen zuerst

Wofür soll sich die AK einsetzen? Welche Leistungen soll sie unbedingt anbieten? Das können Sie mitbestimmen - bei der AK Wahl! Heuer ist es wieder so weit: In jedem Bundesland wird das „Parlament“ der ArbeitnehmerInnen gewählt, allerdings zu unterschiedlichen Terminen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, denn in Salzburg, Tirol und Vorarlberg können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bereits im Jänner ihre Stimme abgeben - entweder im Betrieb oder per Brief.

Termine im Überblick

Finden Sie hier den Termin für die AK Wahl 2019 in Ihrem Bundesland.

Länderkammer Wahltermin Stichtag
AK Vorarlberg 28.1.-7.2.2019     05.11.2018
AK Tirol           28.1.-7.2.2019     05.11.2018
AK Salzburg        28.1.-8.2.2019     08.10.2018
AK Kärnten          4.3.-13.3.2019   26.11.2018
AK OÖ              19.3.-1.4.2019     03.12.2018
AK Burgenland      20.3.-2.4.2019     03.12.2018
AK NÖ              20.3.-2.4.2019     03.12.2018
AK Wien          20.3.-2.4.2019       03.12.2018
AK Steiermark    28.3.-10.4.2019     19.12.2018

Die Wahlbehörden sind bereits konstituiert und angelobt.

Wann bin ich wahlberechtigt?

  • Sie sind dann automatisch wahlberechtigt, wenn Sie zum Stichtag AK Mitglied und umlagepflichtig waren - also, wenn Sie über der Geringfügigkeitsgrenze verdient haben.

  • Arbeitsuchende, geringfügig Beschäftigte, Karenzierte, Lehrlinge, Präsenz- und Zivildiener mit aufrechtem Arbeitsverhältnis sind auch AK Mitglieder, zahlen aber keine Umlage. Sie sind zwar nicht automatisch wahlberechtigt, können sich aber in die Wählerliste eintragen lassen. Wir werden sie zeitgerecht per Post informieren, wie das geht.

Wo und wie kann ich wählen?

Im Betrieb 

Möglichst vielen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sollen die Möglichkeit haben, direkt im Betrieb zu wählen. Wir haben daher bereits tausende Unternehmen kontaktiert und viele UnterstützerInnen gefunden! Danke an alle BelegschaftsvertreterInnen und GeschäftsführerInnen, die uns helfen, die Wahlen zu organisieren!

Per Brief

Wenn Sie nicht direkt im Betrieb wählen können, schicken wir Ihnen die Wahlunterlagen zu. Sie können Ihre Stimme dann ganz einfach per Post abgeben. 

Gehen Sie zur AK Wahl!

Gehen Sie zur AK Wahl!

Nutzen Sie Ihr demokratisches Recht und gehen Sie zur AK Wahl!

Mit Ihrer Stimme bestimmen Sie mit, wie Sie die Arbeiterkammer in den kommenden fünf Jahren gegenüber Wirtschaft und Politik vertreten soll. 

Sie stärken mit Ihrer Stimme aber auch die AK selbst und denn Sie zeigen, dass Ihnen eine demokratisch legitimierte Vertretung aller ArbeitnehmerInnen wichtig ist. 

Weil nur eine starke AK kann Ihre Rechte durchsetzen. 

Wen wähle ich bei der AK Wahl?

In jedem Bundesland gibt es ein "ArbeitnehmerInnenparlament" - die so genannte Vollversammlung der Arbeiterkammer. Für dieses Parlament kandidieren verschiedene Fraktionen (Listen).  Je mehr Stimmen eine Fraktion erhält, desto mehr Abgeordnete (= Kammerrätinnen und Kammerräte) kann sie in die Vollversammlung entsenden. Die Kammerrätinnen und Kammerräte wählen wiederum aus ihren Reihen die AK Präsidentin oder den AK Präsidenten in ihrem Bundesland.