TTIP, CETA, TiSA und Co

Boxhandschuhe mit der EU-Fahne auf dem einen und der Japan-Fahne auf dem anderen halten gegeneinander © Zerbor, stock.adobe.com

JEFTA auf dem Prüfstand

Das Handelsabkommen zwischen EU und Japan soll 2019 in Kraft treten. Es gefährdet Konsumentenschutz, Arbeitsrecht und Umweltstandards.

Frau schreit in ein Megaphon © Ken Hurst, Fotolia

Offener Brief gegen CETA

Die Arbeiterkammer befürchtet, dass das geplante Handelsabkommen mit Kanada (CETA) zu einer Bevorzugung ausländischer Konzerne führt.

Weggabelung zwischen CETA und Agreement © Darwel, Fotolia.com

AK kritisiert CETA-Beschluss im Ministerrat

Die Gründe, warum wir uns gegen das Handelsabkommen in der jetzigen Form aussprechen und ein rechtswissenschaftliches Fachgutachten, finden Se hier.

Stopp CETA © stockWERK, Fotolia.com

CETA: Ein Faktencheck

Sind bei CETA wirklich alle Giftzähne gezogen? Unser Faktencheck ergibt: Leider nicht! Die Risiken übersteigen mögliche Vorteile bei Weitem!

Frachtschiff © Evren Kalinbacak, Fotolia

CETA und TTIP: Stand der Dinge

ÖVP, FPÖ und NEOS haben im Wirtschaftsausschuss des Nationalrats CETA durchgewunken. Doch im Parlamentsabstimmung könnte CETA noch verhindert werden.

Vor Gericht © Andrey Popov, Fotolia

Der große Bluff: Reform der Schiedsgerichte

Verbesserungen in der Investitionsschiedsgerichtsbarkeit soll Kritikern Wind aus den Segeln nehmen. Doch die Sonderklagerechte für Konzerne bleiben.

Frau schreit in Megaphon. © Edyta Pawlowska, Fotolia

TTIP, CETA, TiSA – Was steckt dahinter?

Was die Abkürzungen bedeuten, warum die neue Generation von Freihandelsabkommen so umstritten ist und wie Sie gegen TTIP aktiv werden können.

TTIP & Investorenschutz © Zerbor, Fotolia.com

ISDS: Sonderklagerechte für Konzerne

Investoren können Staaten verklagen, wenn etwa neue Gesetze ihre Geschäftspläne durchkreuzen. Mit Infos und Videos über Gefahren und Beispiel-Fälle.

Frau kontrolliert beim Einkaufen Lebensmittel-Etiketten  © Tyler Olson, fotolia.com

Regulierungszusammenarbeit

Gesetze und Normen als Hemmschuh für den Handel? CETA bedroht europäische Schutzniveaus für Arbeitnehmerrechte, Konsumenten- und Umweltschutz.

Ein junger Mann läuft einer Karotte nach, die im an der Angel vor die Nase gehalten wird © Sergey Nivens, Fotolia.com

Profit für wenige

Wirtschaftswachstum & Arbeitsplätze - das ist die Karotte, die den BürgerInnen vor die Nase gehalten wird, um sie von TTIP zu überzeugen. Zu Unrecht!

Fragezeichen © hennerbuchholz, fotolia.com

Wie steht die AK zu TTIP?

Bringt TTIP mehr Chancen oder Gefahren für die ArbeitnehmerInnen und KonsumentInnen? Die AK hat die Fakten analysiert und kommt zu diesem Ergebnis.

Vorarbeiter bespricht Plan mit Kollegen © pictonaut, fotolia.com

Arbeitsstandards schützen!

Die Arbeitsbedingungen in der EU dürfen durch CETA nicht schlechter werden. Mindeststandards sollen einklagbar sein.

Der Anwendungsbereich der Regulierungszusammenarbeit ist extrem weit und die Methoden der Regulierung scheinen mehr als fragwürdig. © fotohansel, Fotolia.com

CETA und TTIP auf dem Prüfstand

Der Anwendungsbereich der Regulierungszusammenarbeit ist extrem weit und die Methoden der Regulierung scheinen mehr als fragwürdig.

Wie EU-Verhandler und Wirtschaftslobbyisten bei CETA und TTIP an einem Strang ziehen. © Artens, Fotolia

Stiller Angriff auf öffentliche Dienstleistungen

Die Daseinsvorsorge hat in Abkommen wie CETA und TTIP nichts zu suchen.

Frachtschiff im Hafen © Herbert Rubens, Fotolia

Was verbirgt JEFTA?

Die AK ist für ein Aussetzen aller Verhandlungen, solange nicht gesichert ist, dass multinationalen Konzernen keine Sonderrechte eingeräumt werden.

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
TeilenZu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK