Arbeitsloser sitzt im Warteraum © luxorphoto , stock.adobe.com
© luxorphoto , stock.adobe.com
1.7.2021

Anderl: Arbeitsmarkt erfordert nun konsequentes Jobvermitteln

Die aktuelle Arbeitsmarktlage zeige die erste Dynamik eines wirtschaftlichen Aufschwunges. Aktuell suchen 360.149 Menschen in Österreich Arbeitsplätze, 108.966 Stellen sind aktuell ausgeschrieben. „Es geht jetzt darum, dass Arbeitssuchende vom AMS gut vermittelt werden, damit sie die Jobchancen im beginnenden Aufschwung auch nutzen können“, so AK-Präsidentin Anderl.

Das AMS müsse nun konsequent in der Arbeitsvermittlung vorgehen. Damit sei auch gemeint, dass sich das AMS mit Unternehmen auseinandersetzen müsse, deren offene Stellen überdurchschnittlich lange nicht besetzt werden könnten. Anderl dazu: „Die aktuelle Diskussion zu Arbeitsbedingungen bei bestimmten Bäckereien zeigt, dass auf dem Arbeitsmarkt auch Stellen mit miserablen Arbeits- und Entlohnungsbedingungen zu finden sind.“

Konsequent vermitteln heißt einerseits auf die Einhaltung der rechtlichen Verpflichtungen von Arbeitsuchenden zu achten. „Konsequent vermitteln bedeutet andererseits aber auch, dass Arbeitsuchenden nicht untaugliche Stellen angeboten werden dürfen, die ihren Qualifikationen nicht gerecht werden, das wäre eine immense Vergeudung von Fachwissen“, so Anderl. 

Downloads

  • © 2021 Bundesarbeitskammer | Prinz-Eugen-Straße 20-22 1040 Wien, +43 1 501 65

  • Impressum
  • Datenschutz