31.5.2016

Was sagen BetriebsrätInnen zum digitalen Wandel?

Der jüngste Stimmungstest unter fast 300 BetriebsrätInnen zeigt, dass die ArbeitnehmerInnenvertretung der Digitalisierung grundsätzlich positiv gegenübersteht.

Die wichtigsten Ergebnisse

  • Fast drei Viertel der Befragten sind der Meinung, dass die stärkere Verwendung digitaler Technologien in ihren Unternehmen eher von Vorteil ist, wenn es um die wirtschaftliche Entwicklung geht.
  • Richtet sich der Blick auf die Arbeitsbedingungen, sind die BetriebsrätInnen nur mehr knapp zur Hälfte positiv gestimmt.
  • Für ein Sechstel hat der digitale Wandel sogar eher nachteilige Auswirkungen auf die Arbeitsbedingungen, erfährt doch das Belastungsdreieck der Arbeitswelt (steigender Arbeitsdruck, zunehmende Flexibilisierung und Verschlechterung des Betriebsklimas) durch die Entgrenzung und Rund-um-die-Uhr-Erreichbarkeit eine weitere Dimension.

Strukturwandel-BAROMETER 2016

  • Studie: Die Einschätzungen der BetriebsrätInnen im Detail und alle weiteren Ergebnisse finden Sie hier.
  • Presseunterlage: Saurer Apfel? Mehr dazu, wie BetriebsrätInnen den digitalen Wandel sehen sowie die Forderungen der AK können Sie hier nachlesen.

Weiterlesen

Kommen Beschäftigte durch den digitalen Wandel immer mehr unter Druck? Die Ergebnisse der Studie diskutiert auch dieser Artikel im Online-Standard.


Downloads

Links

Das könnte Sie auch interessieren

Teenager sitzt mit Laptop auf der Couch © Photographee.eu, Fotolia.com

Crowdwork: Digitale Akkordarbeit

Immer mehr Arbeit wird über Online-Plattformen vermittelt: Doch wie funktioniert Crowdwork? Und wo bleiben die Rechte der ArbeiterInnen?

Industrie, Industrie 4.0, Digitalisierung, digitaler Wandel, Arbeit, Ingenieur, Technik, Techniker, Modell © Fotolia.com/Boggy, AK Stmk

Was ist Industrie 4.0?

Sind IndustrierbeiterInnen durch technologischen Fortschritt ein Auslaufmodell? Was „Industrie 4.0“ heißt und was sie für ArbeitnehmerInnen bedeutet.