Kundin bekommt Geldschein zurück © contrastwerkstatt , stock.adobe.com
© contrastwerkstatt , stock.adobe.com
17.6.2022

Geld umwechseln kann teuer kommen!

Die Spesen beim Geld wechseln in eine Fremdwährung können bis zu fünf Prozent ausmachen. Banken können auch Mindestspesen verlangen, bis zu zehn Euro. Das Wechseln von kleineren Beträgen kann dadurch teuer kommen. Das zeigt ein aktueller AK Test bei zehn Banken in Wien.

Tipp

Die AK Erhebung zum Downloaden finden Sie hier

Die Arbeiterkammer hat zehn Banken mit Filialen in Wien über die Kosten beim Geldwechsel befragt. Die AK erhob im Mai bei Bank Austria, BAWAG PSK, easybank, Erste Bank, HYPO NOE, Oberbank, Raiffeisen Landesbank NÖ Wien, Schelhammer Capital Bank und Volksbank Wien.

Die Spesen für das Wechseln in eine fremde Währung betragen zwischen null und fünf Prozent. Die Mindestspesen machen zwischen null und zehn Euro aus. „Wer kleinere Beträge wechseln möchte, für den kann es teuer zu stehen kommen“, warnen die AK Konsument:innenschützer:innen. 

Wechselspesen beim Tausch von Euro in eine Fremdwährung

Bank Spesen: eigene Kund:innen       Spesen: Fremdkund:innen
bank 99           Geldwechsel wird nicht angeboten         Geldwechsel wird nicht angeboten        
Bank Austria    2 %, mind. 6,80 €       nicht möglich
BAWAG PSK    3 %, mindestens 3,50 €       3 %, mindestens 3,50 €      
easybank 1) 3 %, mindestens 3,50 € 3 %, mindestens 3,50 €
Erste Bank Barzahlung: 3 %, mind. 4,50 €  Barzahlung: 3 %, mind. 4,50 € 
Kontobuchung: 1,50 %, mind. 4,50 €  Kontobuchung: 1,50 %, mind. 4,50 € 
HYPO NOE 1,50 %, mind. 4,00 € 1,50 %, mind. 4,00 €
Oberbank 1,50 %, mind. 3,50 €  3,00 %, mind.  7,00 €
RLB NÖ Wien  3,50 %, mind. 8,00 €     5,00 %, mind. 10,00 €
Schelhammer  10 € bei Wechselbetrag bis zu 700 €, darüber spesenfrei 10 € bei Wechselbetrag bis zu 700 €, darüber spesenfrei
Volksbank Wien keine Angaben  keine Angaben 


Spesen, wenn Konsumenten bei Ihrer Hausbank 400 Euro umwechseln

Bank  Spesen
bank 99                         wird nicht angeboten
Bank Austria                      8,00 €
BAWAG PSK, easybank12,00 €
Erste Bank, HYPO NOE, Oberbank  6,00 €
RLB NÖ Wien14,00 €
Schelhammer10,00 €
Volksbankwird nicht angeboten


Geld wechseln für den Urlaub – das sollten Sie wissen

  • Nachfragen: Fragen Sie nach den verrechneten Wechselprovisionen. Gibt es Mindestspesen? Gibt es für Sie als Kundin oder Kunde Sonderkonditionen?
    Vergleichen Sie auch die Wechselkurse – sie können sehr unterschiedlich sein
  • Mindestgebühren: Das Wechseln von kleinen Geldbeträgen ist aufgrund der Mindestgebühren oftmals teurer. Achtung, Münzen werden üblicherweise nicht getauscht.
  • Vorbestellen: Nicht immer sind alle Fremdwährungen lagernd. Erkundigen Sie sich rechtzeitig bei Ihrer Bank, ob Sie die Fremdwährung vorbestellen sollen.
  • Alternativen: Sie können auch mit Kredit- oder Debitkarte im Nicht-Euro-Raum zahlen. Der AK Zahlungskartenrechner hilft bei der Spesenkontrolle: www.bankenrechner.at/zahlkartenrechner.

Downloads

Links

Kontakt

Tipp

Die AK Erhebung zum Downloaden finden Sie hier
  • © 2022 Bundesarbeitskammer | Prinz-Eugen-Straße 20-22 1040 Wien, +43 1 501 65

  • Impressum
  • Datenschutz