23.2.2021

Teuer, teurer, Corona – für Einkauf mehr „hinblättern“!

Billige Drogeriewaren kosten seit Corona meist – spürbar – mehr. Der Grund: Oft waren nur teurere Produkte verfügbar. Für Marken-Drogeriewaren heißt es auch häufig tiefer ins Geldbörsel greifen. Das zeigt ein aktueller AK Preismonitor bei fünf Onlineshops. „Fast eine Million Menschen ist in Kurzarbeit oder ohne Job – sie müssen mit viel weniger Einkommen auskommen. Höhere Preise treffen sie noch härter, da es bei ihnen ohnehin schon eng mit dem Geld ist“, sagt AK Konsumentenschützerin Gabriele Zgubic. 

Teurer oder billiger seit der Corona-Krise? 

Preiswerteste Drogeriewaren

Online-Shop   Erhebung Produktanzahl Teurer/billiger
Müller   04.02.2020-04.02.2021    32 um  8,4 % teurer
Bipa 06.02.2020-02.02.2021  33 um 25,5 % teurer
DM 05.02.2020-03.02.2021    33 um  5,5 % billiger

Preiswerteste Lebens-, Reinigungsmittel

Online-Shop   Erhebung Produktanzahl Teurer/billiger
Billa  11.12.2019-09.12.2020    40 um  0,5 % teurer
Interspar 10.12.2019-10.12.2020    40 um  0,4 % teurer

Marken-Drogeriewaren  

Online-Shop   Erhebung Produktanzahl Teurer/billiger
Müller 08.10.2019-27.01.2021    80 um  1,3 % teurer
Bipa 09.10.2019-28.01.2021 102 um  4,7 % billiger
DM  10.10.2019-26.01.2021   108 um  1,1 % billiger
Billa 09.10.2019-21.01.2021    56 um  4,0 % teurer
Interspar 08.10.2019-21.01.2021    83 um  0,9 % teurer

Marken-Lebens-, Reinigungsmittel

Online-Shop   Erhebung Produktanzahl Teurer/billiger
Billa 23.10.2019-07.01.2021    38 um  1,0 % teurer
Interspar 21.10.2019-08.01.2021    38 um  1,8 % teurer

Zum Preismonitor: Aufgrund von Vorerhebungen bei preiswertesten Drogeriewaren (Anfang Februar 2020), preiswertesten Lebens- und Reinigungsmitteln (Dezember 2019) und Markenprodukten im Lebens- und Drogeriewarenhandel (Oktober 2019) hat die AK zwischen Dezember 2020 und Februar 2021 in den Onlineshops von Billa, Interspar, Bipa, DM und Müller die Preise von 32 bis 33 preiswertesten Drogeriewaren des wöchentlichen Bedarfs, 40 preiswertesten Lebens- und Reinigungsmitteln, 38 Marken-Lebensmitteln und 56 bis 108 Marken-Drogeriewaren erhoben. 


Kontakt

  • © 2021 Bundesarbeitskammer | Prinz-Eugen-Straße 20-22 1040 Wien, +43 1 501 65

  • Impressum
  • Datenschutz