17.10.2019

AK Preismonitor: Günstig Einkaufen – Lebensmittelpreise runtergegangen!

Ein Einkaufskorb mit günstigen Lebensmitteln kostet nun um rund fünf Prozent weniger als noch im September des Vorjahres. Das zeigt ein aktueller AK Preismonitor von 40 preiswertesten Lebens- und Reinigungsmitteln bei sieben Wiener Supermärkten und Diskontern. Einige Produkte wurden aber – teilweise spürbar – teurer. 

Ein Einkaufskorb mit 40 preiswertesten Lebensmitteln und Reinigungsprodukten schlug sich im September 2018 mit durchschnittlich 54,50 Euro zu Buche, heuer mit 51,54 Euro – ein Minus von 5,4 Prozent. So wurde im Jahresvergleich jedes zweite Produkt billiger, 15 Waren wurden teurer und bei fünf Produkten blieb der Preis gleich.  

Was billiger wurde

Teebutterminus 31,8 Prozent
 Äpfel minus 16,9 Prozent
Feinkristallzuckerminus 12,2 Prozent

Was teurer wurde 

Pommes frites plus 38,7 Prozent
Kartoffelnplus 31,3 Prozent
Fischstäbchenplus 11,1 Prozent
Seife plus 44,4 Prozent
Duschgelplus 37,4 Prozent

Keine Preisveränderungen gab es etwa bei griffigem Mehl, Penne, gemahlenem Bohnenkaffee. 

„Wer bei Diskontern einkauft und die Preise vergleicht, kann nochmals sparen“, rät AK Konsumentenschützerin Gabriele Zgubic. „Der AK Preismonitor zeigt: Der Einkaufskorb ist bei Diskontern um durchschnittlich rund sieben Prozent billiger als bei Supermärkten.“

Die AK nimmt regelmäßig die Preisentwicklung bei den preiswertesten Lebens- und Reinigungsmitteln unter die Lupe. Bei den günstigsten Produkten handelt es sich vorwiegend um Eigenmarken der Handelsunternehmen. „Viele Familien müssen ihr Geld zusammenhalten und auf ihr Haushaltsbudget achten. Daher greifen sie zu günstigen Produkten“, weiß Zgubic.  

Die AK hat Mitte September 40 preiswerteste Lebens- und Reinigungsmittel in sieben Supermärkten und Diskontern in Wien erhoben. Die Geschäfte: Billa, Merkur, Spar, Interspar, Hofer, Penny und Lidl. Aktionen wurden berücksichtigt, nicht aber Kundenkarten- oder Mengen-Vorteilspreise.

Tipp

Den Preismonitor über die preiswertesten Lebens- und Reinigungsmittel finden Sie hier!    

Downloads

Links

Kontakt

Das könnte Sie auch interessieren

Bauhandwerker bekommt Geldscheine © DDRockstar, stock.adobe.com

Preisvergleich Handwerker in Wien: Große Unterschiede!

Die Stundensätze für Handwerker können ganz schön ins Geld gehen. So kostet etwa eine Installateur-Stunde im Schnitt rund 91 Euro.

Verkäuferin im Drogeriemarkt © Robert Kneschke, stock.adobe.com

Preisvergleich: Drogeriewaren in Wien und München

Ein und dasselbe Drogerieprodukt ist in Wien im Schnitt um 45 Prozent teurer als in München. Das zeigt ein AK Preismonitor.

Ältere Frau und junge Frau beim Einkaufen © goodluz, Fotolia

Preis­monitor: Wien nach wie vor teurer als Berlin

Ein Einkaufs­korb mit günstigen Lebens­mitteln kostet in Wien um 16 Prozent mehr als in Berlin. Das zeigt ein aktueller AK Preis­monitor.